Das Ipse-Projekt.

IPSE-Projekt, das Institut für Psychosoziale Entwicklung mit Sitz in Dresden ist frei und unabhängig von Lobbyisten aus Wirtschaft, Religion und Politik und ist deutschlandweit tätig.
IPSE-Projekt steht für einen  klar umrissenen pädagogischen Stil und eine ebenso klare pädagogische Haltung und hält transparente Qualitätsstandards (im Sinne eines schlüssigen Qualitätsmanagements und Controllings) vor, die sehr hoch,  gewissenhaft, für jeden überprüfbar und selbst auferlegt sind.

In jeder pädagogischen Arbeit - also in der praktischen Arbeit mit Menschen im Sozialraum - egal ob in sozialen Einrichtungen wie Kindergärten, Horten, Schulen, Jugendzentren, Kinder- und Jugendheimen als auch wirtschaftlichen Unternehmen  -  brauchen wir Profis, die verstehen, erfassen, fühlen und nachempfinden können - die methodisch kreativ, kunst- und gestaltungsvoll, verantwortungsbewußt,  entschlossen,   fachlich klug und reflektiert handeln.

Führung und Leitung - sowohl in der Innen- als auch Außenpräsenz, sowie in Teamstruktur und Teamkultur sind somit für uns auch ein Teil der Pädagogik.

                 

Wir sind Spezialisten im Bereich sozialer Klein- und Großprojekte und verfügen über ein fachliches Know-How in spezifisch sozialen und sozialpsychiatrischen Bereichen und verbinden diese meist mit Themen aus dem Kunst- und Kultursektor. Unsere vielfältige, lange und intensive Praxiserfahrung ist für die Vermittlung von Bildungsveranstaltungen und der Durchführung von Projekten ein erheblicher Qualitätsbestandteil. Wir schaffen soziale Bildung und Begegnung aus der Praxis für die Praxis. In der Projektarbeit haben wir  Kontakt zu den TeilnehmerInnen  als auch zu den Verantwortlichen im Sinne eines gelebten Case-Managements.

                 

IPSE-Projekt verbindet nicht nur theoretisch die verschiedenen Disziplinen aus Psychologie, Bioneurologie, Physiologie, Soziologie, Spiritualität, Kunst, Kultur und Pädagogik, sondern entwickelt darüber hinaus praktische und ausbalancierte sowie wohldosierte Haltungen und Einstellungen, Arbeits- Settings (also Ansätze), Modelle und   Methoden sowohl für eine neue Individual- als auch eine neue Sozialraumpädagogik.

        

Wir haben nichts Neues erfunden, sondern verbinden lediglich die verschiedenen Disziplinen auf eine ganz eigene Art und Weise.

                 

Wir sind Mitglied des “Verbandes für interdisziplinäre und praxisorientierte Traumaarbeit - VipT e.V


 
 
 
 
E-Mail