Tagesseminare, Fortbildungen und Inhouse-Veranstaltungen

Ein zentrales Thema beim IPSE-PROJEKT sind die Trauma- und Traumafolgestörungen. Gerade die Bindungstraumata und die transgenerativen Lasten sorgen weltweit für erhebliche Beeinträchtigungen und Unruhen.

Das IPSE-PROJEKT hält aus dieser Erkenntnis zehn Themen zu den Themen Trauma- und Traumafolgestörungen vor. 


Themen zu Trauma und Traumafolgestörungen


"Das faszinierende System des Traumas"  -  Einführung in die Welt der Traumata und Traumafolgestörungen (TSM)

"Ich kenne kein Leben ohne Angst"  -  Umgang mit Krisensituationen, Dissoziationen, Selbst- und Fremdverletzungen

"Wenn wir die Dinge in Ordnung bringen"  -  Von den (Gitter-)Strukturen unserer Gesellschaft bis zu den Gesetzen der Ordnung

"Resislienzförderung - oder: Die Begegnung mit Huckleberry-Finn"  -  Wie entsteht eigentlich auf natürliche Weise Resilienz?

"Rebellion gegen die "Wenn-Dann-Pädagogik""  -  Regeln lösen keine Probleme, aber wie wollen wir miteinander umgehen?

"Ich wünschte mir, ich könnte Dir das erstaunliche Licht Deines Seins zeigen..."  -  Praxis- und sozialraumorientierte Traumaarbeit

"Ich kann das nicht…" -  Nicht gelebte Trauer und Anpassungsstörungen - und wie hieraus komplexe Traumata entstehen

"Vielfalt - Ich bin Viele... Die Zersplitterung des Selbst!"  -  Traumaarbeit mit multiplen Persönlichkeiten - DIS

"Der frühe Vogel kann mich mal...!"  -  Wie Jugendliche und junge Erwachsene in die Subszenen abrutschen - auch Straßenkinder

"Zerrissen zwischen Extremen..."  -  Die Borderline-Persönlichkeitsstörung als schweres komplexes Bindungstrauma betrachtet




Weitere Themen


"Trauma und Inobhutnahme in der Kinder- und Jugendhilfe"  -  Wie wir traumatische Erlebnisse bei Inobhutnahme verringern können

"Wir müssen Sie erst einmal medikamentös einstellen..."  -  Psychiatrische Behandlung und Sozialpsychiatrie

"...Du bist doch echt krank...!"  -  Krankheitslehre nach dem ICD-10 und außerhalb von Gittermodellen betrachtet

"Die eigenen Bedürfnisse erkennen - Psychohygiene in sozialen Berufen"  -  Alltagsbezogene Selbstfürsorge

"Der unbearbeitete Konflikt..."  -  Wie psychische Belastungen und Störungen sich körperlich abbilden können

"Krisen sind planbar..."  -  Krisenmanagementplanung, Krisenprophelaxe und Krisenintervention


Preise pro Tagesveranstaltung mit 8 Unterrichtseinheiten (UE = 45 Minuten) und AGB

von 8 bis zu 9 Teilnehmer*innen 440,00 Euro

von 10 bis zu 11 Teilnehmer*innen 500,00 Euro

von 12 bis zu 14 Teilnehmer*innen 600,00 Euro

von 15 bis zu 25 Teilnehmer*innen 750,00 Euro

von 26 bis zu 30 Teilnehmer*innen 920,00 Euro

von 31 bis zu 40 Teilnehmer*innen 1.180,00 Euro

von 41 bis zu 59 Teilnehmer*innen 1.600,00 Euro

ab 60 Teilnehmer*innen auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.

Hinzu kommt noch eine An- und Abfahrtpauschale in Höhe von 50,00 Euro.

Die Rechnung wird nach der Veranstaltung gestellt.

Die AGB können Sie auf dieser Homepage einsehen.


 
 
 
 
E-Mail